Duft-Kreateure und Avantgarde-Designer

Das neue Onlineportal parfumlounge.de präsentiert bekannte Trends und geheime Nobel-Essenzen abseits des Mainstreams.

on


Die Parfumlounge ist eine Plattform für Liebhaber, die das Besondere suchen, die sich gerne mit kostbaren Parfüms umgeben und sich von der breiten Masse abheben möchten. Statt Fragranzen „von der Stange“ findet man hier hier exklusive Duftkreationen.

Abseits des Mainstreams

Das Motto „Nobility statt Mainstream“ unterstreicht die Unternehmensphilosophie. Luxusessenzen, die hierzulande kaum erhältlich, jedoch überaus begehrt sind wie etwa die gewagten Mischungen der exzentrischen Duftdesignerin Gabriella Chieffo. Mittlerweile gehören ihre Düfte – darunter das exorbitante „Acquasala“ – zu den Must-haves bei Prominenten und VIPs auf der ganzen Welt. Bei der Auswahl der Nischen- und Nobel-Essenzen legt Parfumlounge großen Wert auf das Besondere: hochwertigste Inhaltsstoffe, aufwendig zelebrierte Herstellungsverfahren und Identifikation mit dem Produkt. Zulieferer sind die junge Generation traditionsreicher Familienunternehmen oder die Jungen Wilden der Branche, die sich mit Herzblut, Kreativität und großem Hintergrundwissen ihren Parfüms widmen.

Die Duft-Erklärer

Wie findet man sein persönliches Lieblingsparfüm? Die Parfümlounge versteht sich als Dufterklärer. In einem umfänglichen Diktionär findet man mehr als 100 Beschreibungen – zu bekannten oder neu entdeckten Ingredienzen sowie zu wichtigen Begriffen aus der olfaktorischen Welt. Wie riecht Amber? Woraus wird Elemie gewonnen? Wie kommt der Geruch von Leder in ein Parfüm? Außerdem beschnuppern die Kennernasen des Teams alle Neuerscheinungen und geben ihre Eindrücke wieder. „Die Parfumlounge soll so zum Universum für Parfüm-Liebhaber werden und aktuelle Trends setzen“, erklärt Inhaber Roberto D’Ambrosio.

Ein Trend liegt derzeit auf der Wiederentdeckung längst vergessener Ingredienzen wie den Duftpflanzen Artemisa und Osmanthus, den Balsamharzen Benzoin und Elemie sowie pudrigem Talkum. Vor Jahrhunderten verwendete Heil- und Duftkräuter erfahren ein Revival. Die Parfümdesigner der Welt erschaffen eine Renaissance der Aromen und lassen sich inspirieren von den Rezepturen ihrer Ahnen. So laden etwa „Les Parfums du Château de Versailles“ zu einer Reise in die Geschichte ein – zum opulenten Leben am Hofe König Ludwig XIV.

Absolut den Zeitgeist treffen Unisex-Parfüms – sowie Düfte mit Weihrauch-Aromen. Im Zusammenspiel mit weichen Edel-Essenzen werden sie zum absoluten Novum: stark, einzigartig und sehr besonders. Weihrauch verleiht vielen Parfüms eine ganz spezielle Note.

Düfte, die sich untereinander mischen lassen

Was ansonsten als absolutes No-Go gilt, ist beispielsweise bei den Produkten des Mailänder Luxus-Labels Etro erlaubt, ja sogar gewollt. Die einzelnen Parfüms verkörpern zwar ganz eigene Charaktere, können aber auch kombiniert werden. Dabei ergänzen sich die Nuancen, verändern Stimmungen, unterstreichen Besonderheiten und kreieren immer wieder neue, individuelle Duftmomente.

3.000 neue Parfüms strömen Jahr für Jahr auf den internationalen Kosmetikmarkt. 90 Prozent tauchen binnen eines Jahres im Duft-Ozean wieder unter. Und nach 24 Monaten haben nur einige wenige tatsächlich von sich überzeugt und werden weiterproduziert. Potenzielle Kunden, aber selbst  professionelle Händler können kaum den Überblick bewahren ob des olfaktorischen Überangebots.

So gilt es zu bewerten, zu filtern, zu selektieren. Das hat sich Dambiro zur Aufgabe gemacht. Unter anderem in Italien, an der Wiege der traditionsreichen Parfümeurskunst, spüren Unternehmensgründer Roberto D’Ambrosio und sein Team edlen Essenzen nach. Sie besuchen Avantgarde-Parfümeure in Mailand und Bergamo, schnuppern in nostalgische Parfüm-Läden in Florenz und entdecken in Rom und Neapel die allerneuesten Trends der Branche. „In all diesen Jahren sind wir immer wieder auf faszinierende Luxusparfüms gestoßen, die sich in Intensität, Herstellung und aufgrund ihrer kostbaren Inhaltsstoffe von gängigen Düften abheben“, sagt der Branchenkenner. Es sind moderne Linien versierter Traditionsunternehmen, aber auch innovative Kreationen aus den Ateliers kreativer Duftkünstler. Mit parfumlounge.de widmet Roberto D’Ambrosio diesen Nobelessenzen nun ein eigenes Parfüm-Portal.

 

Parfüm-Liebhaber finden weitere Informationen unter: parfumlounge.de

 

Bild: ©parfumlounge.de
dambiro / Parfumlounge